Information zu den Lernstandserhebungen der 3. Klassen


Seit dem Schuljahr 2004/2005 werden in Nordrhein-Westfalen zentrale Lernstandserhebungen -VerA-(Vergleichsarbeiten) durchgeführt. Lernstandserhebungen sollen dazu dienen, landesweit zu ermitteln, welche Lernergebnisse Schülerinnen und Schüler erreichen, inwieweit sie die fachlichen Anforderungen der Lehrpläne erfüllen und welche Stärken und Schwächen sie in diesen Bereichen haben.
Die Vergleichsarbeiten werden ab dem Schuljahr 2006/2007in der Klasse 3 jährlich im zweiten Halbjahr (meistens Mai) in den Fächern Deutsch und Mathematik durchgeführt. Sie finden innerhalb einer Woche an drei unterschiedlichen Tagen statt. Deutsch wird an zwei Tagen, Mathematik an einem Tag überprüft.

Die Teilnahme an den Vergleichsarbeiten ist für Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgangsstufe verpflichtend. Die Teilnahme von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und von Schülerinnen und Schülern, die weniger als 6 Monate in Deutschland leben und die deutsche Sprache noch nicht ausreichend beherrschen, liegt im Ermessen der Lehrkräfte.

Die Aufgaben der Vergleichsarbeiten werden nicht von den Schulen, sondern zentral erstellt. Die Anlieferung der gedruckten Aufgabenhefte und der Durchführungsanleitungen erfolgt postalisch an die jeweilige Schuladresse.
 

Die VerA-Termine können Sie unserem Terminplan entnehmen.